Waffenrecht von Profis

Viel Spaß an unserer Seite wünscht Ihnen der Verfasser,
Rechtsanwalt Josef Mühlenbein.

Rechtsanwälte Mühlenbein und Kollegen vertreten Sie gern in allen Fragen zum Jagdrecht und Waffenrecht.

Mühlenbein & Kollegen

Bahnhofstraße 4
59929 Brilon

+49 2961 9742-0

info@muehlenbein.de

Besuchen Sie unsere Seiten zum Thema Waffenrecht:

Besuchen Sie auch unsere Seite www.jagdrecht.de

Das deutsche Waffenrecht ist zunächst im Waffengesetz (WaffG) geregelt. Dieses Gesetz regelt den Umgang mit Waffen oder Munition unter Berücksichtigung der Belange der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Bereits in § 1 wird der Begriff „Waffe“ definiert und differenziert um einen in Schusswaffen oder ihnen gleichgestellte Gegenstände und in Ziffer 2 in tragbare Gegenstände, a) die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder  Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, insbesondere Hieb- und Stoßwaffen sowie weiter b) die, ohne dazu bestimmt zu sein, insbesondere wegen ihrer Beschaffenheit, Handhabung oder Wirkungsweise geeignet sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, und die in diesem Gesetz genannt sind. Ziffer 3 erläutert: Umgang mit einer Waffe oder Munition hat, wer diese erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, damit schießt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt. Und zuletzt verweist Ziffer 4:  Die Begriffe der Waffen und Munition sowie die Einstufung von Gegenständen nach Absatz 2 Nr. 2 Buchstabe b als Waffen, die Begriffe der Arten des Umgangs und sonstige waffenrechtliche Begriffe sind in der Anlage 1 (Begriffsbestimmungen) zu diesem Gesetz näher geregelt.

Als Ergänzung zu unserer Seite www.jagdrecht.de widmet sich diese Seite ausschließlich dem Waffenrecht. Wir bieten Ihnen Rechtsberatung an und vertreten Sie z. B. in folgenden Bereichen:

  • Vorschriften über Hiebwaffen, Stichwaffen und Stoßwaffen, Sprühgeräte /-Pfefferspray, Schusswaffen sowie Munition, Schreckschusswaffen
  • Zulassung von Waffen
  • Handel, Erwerb und Besitz von Waffen
  • Aufbewahrung, Beförderung und Gebrauch von Waffen
  • Erlaubnisfreies Führen, Erwerb und Besitz von Waffen
  • Rechtsfragen rund um Waffenbesitzkarte (WBK) und Jagdschein: Erteilung, Verlängerung, Widerruf, Entziehung und Einziehung
  • Persönliche Zuverlässigkeit nach dem WaffG und Jagdrecht
  • Der sog. kleine Waffenschein
  • Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Waffenrecht, Strafverteidigung im Waffenrecht
  • Haftungsfragen, Schadensersatz und Schmerzensgeld
  • Verbringung von Waffen und Munition in Drittstaaten und zurück
  • Messer, rechtliche Einordnung, Verbot des Führens, Einhandmesser, Springmesser, Fallmesser, Faustmesser, Butterflymesser, Gürtelschnallenmesser
  • Berechtigtes Interesse: Brauchtum, Schützen, Beruf, Jäger, Sport, Sportschützen
  • Erbrecht, Erbenprivileg, Erbwaffen
  • Blockiersysteme an Waffen
  • Verbot von: vollautomatischen Schusswaffen, halbautomatischen Waffen, Vorderschaffterepetierflinten sog. Pumps-Guns mit Pistolengriff, Stahlruten, Totschläger, Schlagringe, Wurfsterne, Molotow-Cocktails, Präzisionsschleudern, Nun-Chakus, usw.